Weltweit Afrika Asien Australien Europa Nordamerika Südamerika Ozeane

Die schwersten Tiere der Welt:

  1. Leistenkrokodil
  2. Hausrind
  3. Hausesel
  4. Mittelamerikanischer Tapir
  5. Galapagos-Riesenschildkröte
Leistenkrokodil
Leistenkrokodil - pixabay.com / skeeze

Tabelle: Top-10 Ranking

NameGewicht in Kilogramm
1. Leistenkrokodil1.500 kg
2. Hausrind1.400 kg
3. Hausesel500 kg
4. Mittelamerikanischer Tapir320 kg
5. Galapagos-Riesenschildkröte280 kg
6. Amazonasdelfin160 kg
7. Jaguar150 kg
8. Große Anakonda95 kg
9. Großer Ameisenbär50 kg
10. Kaiserpinguin35 kg
11. Neunbinden-Gürteltier30 kg
12. Königspinguin15 kg
13. Hauskaninchen10 kg
14. Grüner Leguan9 kg
15. Eselspinguin8 kg
Die Angaben betreffen das maximale Gewicht in Kilogramm.

Informationen

Leistenkrokodil
Leistenkrokodil - pixabay.com / skeeze
1

Leistenkrokodil

Crocodylidae

Das Salzwasserkrokodil zählt zu den gefährlichsten Tieren der Welt. Rund die Hälfte aller Krokodilangriffe auf Menschen geht auf sein Konto. Mehr als die Hälfte dieser Angriffe endet tödlich.

Wissenschaftlich: Crocodylidae (auch Salzwasserkrokodil genannt)
Lebensraum: Afrika, Indien, Südostasien, Australien, Südamerika
Gattung: Crocodylus
Klasse: Reptilien
Gefahr: sehr hoch / tödlich
Todesfälle pro Jahr: 1.000

2

Hausrind

Bos taurus

Wissenschaftlich: Bos taurus (auch Kuh genannt)
Lebensraum: überall auf der Welt
Gattung: Eigentliche Rinder
Klasse: Säugetiere

3

Hausesel

Equus asinus asinus

Wissenschaftlich: Equus asinus asinus
Lebensraum:
Gattung: Pferde
Klasse: Säugetiere

Wissenschaftlich: Tapirus bairdii (auch Baird-Tapir genannt)
Lebensraum: vor allem in Mittel- und Südamerika
Gattung: Tapire
Klasse: Säugetiere

Die Schildkröte lebt am Galapagos-Archipel. Von ihr sind 15 Unterarten bekannt, von denen einige bereits als ausgestorben gelten. Sie werden bis zu 280 kg schwer und über 150 Jahre alt.

Wissenschaftlich: Chelonoidis nigra
Lebensraum: Galapagos-Archipel
Gattung: Chelonoidis
Klasse: Reptilien

6

Amazonasdelfin

Inia geoffrensis

Wissenschaftlich: Inia geoffrensis (auch Amazonas-Flussdelfin genannt)
Lebensraum: sumpfige Nebenarme des Amazonas
Gattung: Inia
Klasse: Säugetiere

Jaguar
Jaguar - pixabay.com / PublicDomainPictures
7

Jaguar

Panthera onca

Der Jaguar gilt als drittgrößte Katze der Welt nach Tiger und Löwe. Die größten Populationen leben im Pantanal und im Amazonasbecken.

Wissenschaftlich: Panthera onca
Lebensraum: Wälder in Süd- und Mittelamerika
Gattung: Eigentliche Großkatzen
Klasse: Säugetiere

8

Große Anakonda

Eunectus murinus

Die Große Anakonda gilt eine der größten und schwersten Schlangen der Welt. Sie lebt vor allem in wasserreichen Regionen. Sie lebt und jagt bevorzugt in und unter Wasser. Die Anakonda ernährt sich auch von größeren Tieren, wie Hirschen oder Capybaras.

Wissenschaftlich: Eunectus murinus
Lebensraum: tropische Regionen, nahe an Gewässern
Gattung: Anakondas
Klasse: Reptilien

9

Großer Ameisenbär

Myrmecophaga tridactyla

Wissenschaftlich: Myrmecophaga tridactyla
Lebensraum:
Gattung: Myrmecophaga
Klasse: Säugetiere

10

Kaiserpinguin

Aptenodytes forsteri

Der Kaiserpinguin gilt als bekannteste, schwerste und mit einer Größe von bis zu 1,3 Metern als größte Pinguinart der Welt.

Wissenschaftlich: Aptenodytes forsteri
Lebensraum: Antarktis, Falklandinseln
Gattung: Großpinguine
Klasse: Vögel

11

Neunbinden-Gürteltier

Dasypus novemcinctus

Wissenschaftlich: Dasypus novemcinctus
Lebensraum:
Gattung: Langnasengürteltiere
Klasse: Säugetiere

12

Königspinguin

Aptenodytes patagonicus

Nach dem Kaiserpinguin gilt der Königspinguin als die zweitgrößte Pinguinart weltweit. Neben dem Kaiserpinguin gehört er zur Gattung der Großpinguine.

Wissenschaftlich: Aptenodytes patagonicus
Lebensraum: Südpolarmeer
Gattung: Großpinguine
Klasse: Vögel

13

Hauskaninchen

Oryctolagus cuniculus forma domestica

Wissenschaftlich: Oryctolagus cuniculus forma domestica
Lebensraum:
Gattung: Oryctolagus
Klasse: Säugetiere

14

Grüner Leguan

Iguana iguana

Wissenschaftlich: Iguana iguana
Lebensraum:
Gattung: Iguana
Klasse: Reptilien

15

Eselspinguin

Pygoscelis papua

Der Eselspinguin gilt mit über 30 km/h als schnellster Schwimmer unter den Pinguinen. Der Name kommt von seinem eselartigen Geschrei.

Wissenschaftlich: Pygoscelis papua
Lebensraum: Antarktis, Falklandinseln und Südpolarmeer
Gattung: Langschwanzpinguine
Klasse: Vögel

Stand: 08/2020

Autor: