Die Todesotter (Acanthophis antarcticus) gehört zur Gattung "Todesottern" und zur Familie der Giftnattern. Das Gift der Todesotter löst eine Muskelstarre aus und greift die Nervenzellen des Opfers an. Unbehandelt kann ein Biss der Giftschlange schnell zum Tod durch Atemstillstand führen.

Todesotter - Steckbrief, Gift, Tode & mehr - Schlange | Tierwissen.net
Quelle: bigstockphoto.com / ozflash

Schau dir hier das Video über die giftigsten Schlangen der Welt an.

Steckbrief

NameTodesotter
WissenschaftlichAcanthophis antarcticus
TierartVipern
OrdnungSchuppenkriechtiere
GattungTodesottern
FamilieGiftnattern
KlasseReptilien
Farbedunkelgrau-schwarz
Längebis zu 60 cm
HerkunftAustralien
Lebensraumöstliches und südliches Australien
Nahrungkleine Nagetiere, Vögel
Giftigkeitsehr giftig
GefahrDie Todesotter ist für ca. 10 menschliche Todesfälle pro Jahr verantwortlich.

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Acanthophis antarcticus.
(Bezeichung und Name)

Größe und Länge

Wie lang ist die Todesotter?

Das Tier hat eine Länge von bis zu 60 cm.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist die Todesotter beheimatet?

Die Todesotter lebt vor allem in Australien (Lebensraum: östliches und südliches Australien). Sie zählt zu den giftigsten Tieren Australiens.
(Herkunft und Lebensraum)

Gift

Wie giftig ist die Todesotter?

Die Todesotter ist sehr giftig und kann für den Menschen tödlich sein . Sie ist für rund 10 menschliche Tode im Jahr verantwortlich.
(Giftigkeit)

Gefahr für den Menschen

Wie gefährlich ist die Todesotter für den Menschen?

Eine Todesotter kann für den Menschen gefährlich werden. Schätzungen zufolge ist sie jährlich für etwa 10 tödliche Zwischenfälle verantwortlich.
(Gefahr für Menschen)

Nahrung

Wovon ernährt sich die Todesotter?

Die Todesotter frißt vor allem kleine Nagetiere und Vögel.
(Nahrung)

Aussehen

Wie sieht die Todesotter aus?

Die Todesotter ist dunkelgrau-schwarz.
(Aussehen)

Die Todesotter zählt zu den gefährlichsten Tieren der Welt.

Stand: 09/2020

Autor: