Der Nattern-Plattschwanz (Laticauda colubrina) gehört zur Gattung "Plattschwänze" und zur Familie der Giftnattern. Die Seeschlange verfügt über ein sehr starkes Gift, dessen Myotoxine Zellen zerstören und Muskeln lähmen, wodurch es unbehandelt binnen weniger Stunden zum Tod führen kann.

Nattern-Plattschwanz - Gelblippen-Seeschlange - Schlange | Tierwissen.net
Quelle: bigstockphoto.com / Rich Carey

Schau dir hier das Video über die giftigsten Schlangen der Welt an.

Nattern-Plattschwanz

Der Nattern-Plattschwanz ist eine schwarz-weiß gestreifte Wasserschlange und gilt als eine der giftigsten Schlangen der Welt. Er verfügt über einen giftigen Mix aus Neurotoxinen und Myotoxinen, die Muskel- und Nervenzellen angreifen. Ein Biss kann häufig unbemerkt bleiben, da es aufgrund seiner sehr kleinen Giftzähne nur selten zu äußerlichen Merkmalen an der Wunde kommt.

Die Seeschlange lebt im Pazifischen Ozean und trifft nur selten auf Menschen.

Steckbrief

NameNattern-Plattschwanz
WissenschaftlichLaticauda colubrina
Weitere NamenGelblippen-Seeschlange
TierartSeeschlangen
OrdnungSchuppenkriechtiere
GattungPlattschwänze
FamilieGiftnattern
KlasseReptilien
Farbeschwarz-weiß gestreift
Längebis zu 1,5 m
HerkunftOzeane
LebensraumOstindien und westlicher Pazifischer Ozean
Giftigkeitsehr giftig

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Laticauda colubrina. Er wird auch "Gelblippen-Seeschlange" genannt.
(Bezeichung und Name)

Größe und Länge

Wie lang ist der Nattern-Plattschwanz?

Das Tier hat eine Länge von bis zu 1,5 m.
(Größe und Länge)

Gift

Wie giftig ist der Nattern-Plattschwanz?

Der Nattern-Plattschwanz ist sehr giftig und kann für den Menschen tödlich sein .
(Giftigkeit)

Aussehen

Wie sieht der Nattern-Plattschwanz aus?

Der Nattern-Plattschwanz ist schwarz-weiß gestreift.
(Aussehen)

Der Nattern-Plattschwanz zählt zu den giftigsten Tieren der Welt.

Stand: 09/2021

Autor: