Die Afrikanische Speikobra (Hemachatus haemachatus) gehört zur Gattung "Echte Kobras" und zur Familie der Giftnattern. Die Speikobra kann, wie ihr Name schon sagt, das Gift über die Drüsen im Maul auf kurze Distanz ausspeien und ihr Opfer zielgenau treffen. Das Schlangengift zerstört Zellen und Nerven und kann das Gewebe bei Kontakt schwer schädigen.

Schau dir hier das Video über die giftigsten Schlangen der Welt an.

Steckbrief

NameAfrikanische Speikobra
WissenschaftlichHemachatus haemachatus
Weitere NamenSchwarzhalskobra
TierartKobras
OrdnungSchlangen
GattungEchte Kobras
FamilieGiftnattern
KlasseReptilien
Längebis zu 2,5 m
HerkunftAfrika
LebensraumZentralafrika (trockene und feuchte Gebiete)
Giftigkeitsehr giftig

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Hemachatus haemachatus. Sie wird auch "Schwarzhalskobra" genannt.
(Bezeichung und Name)

Größe und Länge

Wie lang ist die Afrikanische Speikobra?

Das Tier hat eine Länge von bis zu 2,5 m.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist die Afrikanische Speikobra beheimatet?

Die Afrikanische Speikobra lebt vor allem in Afrika (Lebensraum: Zentralafrika (trockene und feuchte Gebiete)). Sie zählt zu den giftigsten Tieren Afrikas.
(Herkunft und Lebensraum)

Gift

Wie giftig ist die Afrikanische Speikobra?

Die Afrikanische Speikobra ist sehr giftig und kann für den Menschen tödlich sein .
(Giftigkeit)

Die Afrikanische Speikobra zählt zu den giftigsten Tieren der Welt.

Stand: 10/2020

Autor: