Die Westliche Klapperschlange (Crotalus viridis) gehört zur Gattung "Klapperschlangen" und zur Familie der Vipern. Die westliche Klapperschlange lebt in weiten Teilen der westlichen USA, in Kanada und nördlichen Regionen Mexikos. Ihr Gift führt zur Zerstörung des Gewebes und verursacht starke Schmerzen, ist jedoch kaum lebensbedrohlich.

Schau dir hier das Video über die giftigsten Schlangen der Welt an.

Steckbrief

NameWestliche Klapperschlange
WissenschaftlichCrotalus viridis
TierartVipern
OrdnungSchlangen
GattungKlapperschlangen
FamilieVipern
KlasseReptilien
Farbehellbraun mit dunklen Flecken
Gewichtbis zu 1,2 kg
Längebis zu 1,4 m
HerkunftNordamerika, Mexiko
LebensraumUSA, Kanada und Nordmexiko
NahrungNagetiere
FeindeFuchs, Bussard, Kojote
Giftigkeitgiftig

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Crotalus viridis.
(Bezeichung und Name)

Gewicht

Wie schwer ist die Westliche Klapperschlange?

Eine Westliche Klapperschlange hat durchschnittlich ein Gewicht von bis zu 1,2 Kilogramm.
(Gewicht)

Größe und Länge

Wie lang ist die Westliche Klapperschlange?

Das Tier hat eine Länge von bis zu 1,4 m.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist die Westliche Klapperschlange beheimatet?

Die Westliche Klapperschlange lebt vor allem in Nordamerika und Mexiko (Lebensraum: USA, Kanada und Nordmexiko).
(Herkunft und Lebensraum)

Gift

Wie giftig ist die Westliche Klapperschlange?

Die Westliche Klapperschlange ist giftig , für Menschen in der Regel jedoch nicht lebensgefährlich .
(Giftigkeit)

Nahrung

Wovon ernährt sich die Westliche Klapperschlange?

Die Westliche Klapperschlange frißt vor allem Nagetiere.
(Nahrung)

Feinde

Welche natürlichen Feinde hat eine Westliche Klapperschlange?

Zu ihren natürlichen Feinden zählen unter anderem Fuchs, Bussard und Kojote.
(Natürliche Feinde)

Aussehen

Wie sieht die Westliche Klapperschlange aus?

Die Westliche Klapperschlange ist hellbraun mit dunklen Flecken.
(Aussehen)

Stand: 02/2021

Autor: