Der Graukopfalbatros (Thalassarche chrysostoma) gehört zur Gattung "Thalassarche" und zur Familie der Albatrosse. Der Graukopfalbatros gilt mit rund 125 km/h als einer der schnellsten Vögel im Gleitflug. Er gehört zu den kleineren Albatrossen und wird mittlerweile als stark gefährdet eingestuft.

Vögel | Albatrosse | Röhrennasen | Thalassarche

Steckbrief

NameGraukopfalbatros
WissenschaftlichThalassarche chrysostoma
TierartAlbatrosse
OrdnungRöhrennasen
GattungThalassarche
FamilieAlbatrosse
KlasseVögel
Farbeweiß-grau
Größebis zu 80 cm
Geschwindigkeitbis zu 125 km/h
HerkunftArktis
LebensraumSubantarktis und maritime arktische Zone
NahrungFische, Kopffüßer

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Thalassarche chrysostoma.
(Bezeichung und Name)

Geschwindigkeit

Wie schnell ist der Graukopfalbatros?

Der Graukopfalbatros erreicht Geschwindigkeiten bis zu 125 km/h.
(Geschwindigkeit)

Größe und Länge

Wie groß ist der Graukopfalbatros?

Er hat eine Größe von bis zu 80 cm.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist der Graukopfalbatros beheimatet?

Der Graukopfalbatros lebt vor allem in Arktis (Lebensraum: Subantarktis und maritime arktische Zone).
(Herkunft und Lebensraum)

Nahrung

Wovon ernährt sich der Graukopfalbatros?

Der Graukopfalbatros frißt vor allem Fische und Kopffüßer.
(Nahrung)

Aussehen

Wie sieht der Graukopfalbatros aus?

Der Graukopfalbatros ist weiß-grau.
(Aussehen)

Der Graukopfalbatros zählt zu den größten Tieren der Welt.

Stand: 11/2020

Autor: