Die Schwarze Witwe (Latrodectus mactans - "südliche Schwarze Witwe") lebt bevorzugt in trockenen Regionen im Südosten der USA. Charakteristisch sind ihre schwarze Färbung und die roten Flecken am Hinterteil. Sie gilt als eine der giftigsten Spinnen der Welt. Ein Biss kann in seltenen Fällen auch für den Menschen tödlich sein.

Schwarze Witwe - Südliche Schwarze Witwe - Spinne | Tierwissen.net
Quelle: Canva

Schau dir hier das Video über die giftigsten Tiere der Welt an.

Spinnentiere | Südliche Schwarze Witwe | Haubennetzspinnen | Webspinnen | Echte Witwen

Schwarze Witwe

Die schwarze Witwe (auch "südliche schwarze Witwe" genannt) ist aufgrund ihres Aussehens und ihres starken Giftes eine der bekanntesten und zugleich gefürchtetsten Spinnen der Welt.

Die südliche Schwarze Witwe lebt im Südosten der USA (Nordamerika) und wird dort Black widow genannt. Sie lebt vor allem an der Ostküste, in Floria, Oklahoma, Kansas und Texas. Sie kommt jedoch nur sehr selten in Städten vor. Sie bevorzugt einen trockenen Lebensraum und versteckt sich meist unter Steinen.

Die Merkmale der schwarzen Witwe sind die typische schwarze Färbung des Körper mit den roten Flecken auf der Unterseite des Bauches.

Ein Biss der schwarzen Witwe wird häufig erst sehr spät erkannt. Der Biss selbst gleicht einem feinen Nadelstich. Nach etwa dreißig Minuten treten erste Symtpome auf. Beim Biss wird von der Spinne ein starkes Nervengift injiziert. An der Bisswunde entstehen Schwellungen, die mit starken Schmerzen einhergehen. Nach wenigen Stunden treten Magen- und Muskelkrämpfe ein. Schweißausbrüche und Übelkeit können begleitend dazu auftreten.

Dennoch wird bei einem Biss nur sehr wenig Gift abgegeben, weshalb die schwarze Witwe für den Menschen nicht als lebensgefährlich gilt. Bei Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit gesundheitlichen Vorerkrankungen können jedoch an den Folgen eines Bisses durch das Gift der schwarzen Witwe auch sterben. Todesfälle sind jedoch sehr selten.

Steckbrief

NameSchwarze Witwe
WissenschaftlichLatrodectus mactans
Weitere NamenSüdliche Schwarze Witwe
TierartSüdliche Schwarze Witwe
OrdnungWebspinnen
GattungEchte Witwen
FamilieHaubennetzspinnen
KlasseSpinnentiere
Farbeschwarz mit roter Zeichnung
Größebis zu 15 cm
HerkunftNordamerika
Lebensraumtrockene und steppenähnliche Gebiete
Giftigkeitsehr giftig

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Latrodectus mactans. Sie wird auch "Südliche Schwarze Witwe" genannt.
(Bezeichung und Name)

Größe und Länge

Wie groß ist die Schwarze Witwe?

Sie hat eine Größe von bis zu 15 cm.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist die Schwarze Witwe beheimatet?

Die Schwarze Witwe lebt vor allem in Nordamerika (Lebensraum: trockene und steppenähnliche Gebiete). Sie zählt zu den giftigsten Tieren Nordamerikas.
(Herkunft und Lebensraum)

Gift

Wie giftig ist die Schwarze Witwe?

Die Schwarze Witwe ist sehr giftig und kann für den Menschen tödlich sein .
(Giftigkeit)

Aussehen

Wie sieht die Schwarze Witwe aus?

Die Schwarze Witwe ist schwarz mit roter Zeichnung.
(Aussehen)

Die Schwarze Witwe zählt zu den giftigsten Tieren der Welt.

Stand: 01/2021

Autor: