Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) gehört zur Gattung "Pterois" und zur Familie der Skorpionfische. Der Rotfeuerfisch gilt als giftig, jedoch nicht lebensgefährlich für den Menschen. Über die stacheligen Rückenflossen sondert er ein starkes Gift aus, das zu lokalen Nekrosen, Übelkeit und anderen Symptomen führen kann.

Schau dir hier das Video über die giftigsten Tiere der Welt an.

Fische | Rotfeuerfische | Skorpionfische | Barschartige | Pterois

Steckbrief

NamePazifischer Rotfeuerfisch
WissenschaftlichPterois volitans
TierartRotfeuerfische
OrdnungBarschartige
GattungPterois
FamilieSkorpionfische
KlasseFische
Farberot-weiß, bunt
Größebis zu 35 cm
Längebis zu 35 cm
HerkunftOzeane
LebensraumPazifischer Ozean und Nordatlantik
Giftigkeitgiftig

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Pterois volitans.
(Bezeichung und Name)

Größe und Länge

Wie groß ist der Pazifische Rotfeuerfisch?

Er hat eine Größe von bis zu 35 cm. Das Tier hat zudem eine Länge von bis zu 35 cm.
(Größe und Länge)

Gift

Wie giftig ist der Pazifische Rotfeuerfisch?

Der Pazifische Rotfeuerfisch ist giftig , für Menschen in der Regel jedoch nicht lebensgefährlich .
(Giftigkeit)

Aussehen

Wie sieht der Pazifischer Rotfeuerfisch aus?

Der Pazifischer Rotfeuerfisch ist rot-weiß und bunt.
(Aussehen)

Der Pazifischer Rotfeuerfisch zählt zu den giftigsten Tieren der Welt.

Stand: 09/2020

Autor: