Der Gepard (Acinonyx jubatus) gehört zur Gattung "Acinonyx" und zur Familie der Katzen. Der Gepard ist das schnellste Landsäugetier der Welt mit Spitzengeschwindigkeiten von über 120 km/h.

Gepard - Steckbrief - Katze | Tierwissen.net
Quelle: pixabay.com / PvanDijk

Säugetiere | Raubkatzen | Katzen | Raubtiere | Acinonyx

Steckbrief

NameGepard
WissenschaftlichAcinonyx jubatus
TierartRaubkatzen
OrdnungRaubtiere
GattungAcinonyx
FamilieKatzen
KlasseSäugetiere
Farbegelblich, weiß mit schwarzen Punkten
Fellweißgelb bis braungelb mit Punkten
Gewichtbis zu 60 kg
Geschwindigkeitbis zu 122 km/h
Lebenserwartungbis zu 15 Jahre
HerkunftAfrika
LebensraumAfrika (südlich der Sahara)
NahrungHuftiere unter 50 kg
FeindeLöwen, Adler

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Acinonyx jubatus.
(Bezeichung und Name)

Geschwindigkeit

Wie schnell ist der Gepard?

Der Gepard erreicht Geschwindigkeiten bis zu 122 km/h.
(Geschwindigkeit)

Gewicht

Wie schwer ist der Gepard?

Ein Gepard hat durchschnittlich ein Gewicht von bis zu 60 Kilogramm.
(Gewicht)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist der Gepard beheimatet?

Der Gepard lebt vor allem in Afrika (Lebensraum: Afrika (südlich der Sahara)).
(Herkunft und Lebensraum)

Nahrung

Wovon ernährt sich der Gepard?

Der Gepard frißt vor allem Huftiere unter 50 kg.
(Nahrung)

Alter

Wie alt wird ein Gepard?

Er wird in freier Wildbahn bis zu 15 Jahre alt.
(Alter)

Feinde

Welche natürlichen Feinde hat ein Gepard?

Zu seinen natürlichen Feinden zählen unter anderem Löwen und Adler.
(Natürliche Feinde)

Aussehen

Wie sieht der Gepard aus?

Der Gepard ist gelblich und weiß mit schwarzen Punkten. Das Fell ist weißgelb bis braungelb mit Punkten.
(Aussehen)

Stand: 04/2021

Autor: