Die Westafrikanische Giraffe (Giraffa camelopardalis peralta) gehört zur Gattung "Giraffen" und zur Familie der "Giraffenartigen". Die Westafrikanische Giraffe lebt in Afrika. Sie wird bis zu 2 Tonnen schwer und 6 m groß.

Säugetiere | Giraffen | Giraffenartige | Paarhufer | Giraffen

Steckbrief

NameWestafrikanische Giraffe
WissenschaftlichGiraffa camelopardalis peralta
Weitere NamenNigrische Giraffe
TierartGiraffen
OrdnungPaarhufer
GattungGiraffen
FamilieGiraffenartige
KlasseSäugetiere
Farbehellbraun
Fellhellbraun mit dunkler Zeichnung
Gewichtbis zu 2 t
Größebis zu 6 m
HerkunftAfrika
LebensraumSteppen und Savannen in Westafrika
NahrungBlätter, Knospen, Gräser, Triebe

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Giraffa camelopardalis peralta. Sie wird auch "Nigrische Giraffe" genannt.
(Bezeichung und Name)

Gewicht

Wie schwer ist die Westafrikanische Giraffe?

Eine Westafrikanische Giraffe hat durchschnittlich ein Gewicht von bis zu 2 Tonnen.
(Gewicht)

Größe und Länge

Wie groß ist die Westafrikanische Giraffe?

Sie hat eine Größe von bis zu 6 m.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist die Westafrikanische Giraffe beheimatet?

Die Westafrikanische Giraffe lebt vor allem in Afrika (Lebensraum: Steppen und Savannen in Westafrika).
(Herkunft und Lebensraum)

Nahrung

Wovon ernährt sich die Westafrikanische Giraffe?

Die Westafrikanische Giraffe frißt vor allem Blätter, Knospen, Gräser und Triebe.
(Nahrung)

Aussehen

Wie sieht die Westafrikanische Giraffe aus?

Die Westafrikanische Giraffe ist hellbraun. Das Fell ist hellbraun mit dunkler Zeichnung.
(Aussehen)

Die Westafrikanische Giraffe zählt zu den größten Tieren der Welt.

Stand: 09/2020

Autor: