Die Seewespe (Chironex fleckeri) gehört zur Gattung "Chironex" und zur Familie der Chirodropidae. Sie könnte mit ihrem Gift bis zu 200 Menschen auf einmal töten. Die Seewespe gehört zwar zu den giftigsten Tieren der Welt, es kommt jedoch jährlich nur zu sehr wenigen Todesfällen. Diese Art der Würfelquallen lebt vor der Küste Australiens.

Seewespe - Würfelqualle - Qualle | Tierwissen.net
Quelle: bigstockphoto.com / Dewald Kirsten

Schau dir hier das Video über die giftigsten Tiere der Welt an.

Nesseltiere | Würfelquallen | Chirodropidae | Chirodropida | Chironex

Seewespe

Seewespen leben vor allem in warmen, ruhigen Gewässern vor Australien. Ihre Tentakeln verfügen über giftige Nesseln, die aufgrund der Länge eine Gefahr für Taucher und Schwimmer darstellen. Besonders Kinder sind gefährdet in die Tentakeln zu schwimmen, da sie im Wasser nur schwer erkennbar sind.

Bei einer Berühung tritt eine sofortige Schmerzreaktion ein, Ödeme und Nekrosen bilden sich auf der Haut. Unbehandelt tritt der Tod in der Regel nach etwa zehn bis zwanzig Minuten ein. Es kommt jedes Jahr zu vielen Unfällen und leider auch zu einigen wenigen Todesfällen durch diese Art der Würfelqualle.

Grund dafür ist, dass das enorm starke Gift zusätzlich eine myotoxische und kardiotoxische, sowie eine hämodynamische Wirkung hat. Das bedeutet, dass es die Muskeln - allen voran den Herzmuskel - sowie die Blutgefäße und die roten Blutkörperchen angreift.

Durch die Sofortwirkung des Gifts, ist eine Behandlung mit Gegengift rasch notwendig. Oft kommt es dazu, dass die Tentakeln auch nach dem Kontakt mit der Qualle weiter am Opfer haften und sich nur schwer mechanisch lösen lassen. Dadurch wird weiterhin Gift injiziert.

Die Seewespe (Chironex fleckeri) gilt zwar nicht als das tödlichste, wohl aber als eines der giftigsten Tiere weltweit.

Steckbrief

NameSeewespe
WissenschaftlichChironex fleckeri
Weitere NamenWürfelqualle
TierartWürfelquallen
OrdnungChirodropida
GattungChironex
FamilieChirodropidae
KlasseNesseltiere
Farbedurchsichtig
Gewichtbis zu 5 kg
Größebis zu 30 cm
HerkunftAustralien
LebensraumAustralien
Giftigkeitsehr giftig
GefahrDie Seewespe ist für ca. 10 menschliche Todesfälle pro Jahr verantwortlich.

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Chironex fleckeri. Sie wird auch "Würfelqualle" genannt.
(Bezeichung und Name)

Gewicht

Wie schwer ist die Seewespe?

Eine Seewespe hat durchschnittlich ein Gewicht von bis zu 5 Kilogramm.
(Gewicht)

Größe und Länge

Wie groß ist die Seewespe?

Sie hat eine Größe von bis zu 30 cm.
(Größe und Länge)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist die Seewespe beheimatet?

Die Seewespe lebt vor allem in Australien (Lebensraum: Australien). Sie zählt zu den giftigsten Tieren Australiens.
(Herkunft und Lebensraum)

Gift

Wie giftig ist die Seewespe?

Die Seewespe ist sehr giftig und kann für den Menschen tödlich sein . Sie ist für rund 10 menschliche Tode im Jahr verantwortlich.
(Giftigkeit)

Gefahr für den Menschen

Wie gefährlich ist die Seewespe für den Menschen?

Eine Seewespe kann für den Menschen gefährlich werden. Schätzungen zufolge ist sie jährlich für etwa 10 tödliche Zwischenfälle verantwortlich.
(Gefahr für Menschen)

Aussehen

Wie sieht die Seewespe aus?

Die Seewespe ist durchsichtig.
(Aussehen)

Die Seewespe zählt zu den gefährlichsten Tieren der Welt.

Stand: 07/2021

Autor: