Das Rentier (Rangifer tarandus) gehört zur Gattung "Rangifer" und zur Familie der Hirsche. Das Rentier lebt in Europa, Asien und Nordamerika. Es wird bis zu 300 Kilogramm schwer.

Säugetiere | Hirsche | Paarhufer | Rangifer

Steckbrief

NameRentier
WissenschaftlichRangifer tarandus
Weitere NamenRen
TierartHirsche
OrdnungPaarhufer
GattungRangifer
FamilieHirsche
KlasseSäugetiere
Gewichtbis zu 300 kg
Geschwindigkeitbis zu 82 km/h
Lebenserwartungbis zu 15 Jahre
HerkunftEuropa, Asien, Nordamerika
Lebensraumnördliche Regionen
NahrungMoos, Flechten, Gräser
FeindeBären, Wölfe

Name

Die wissenschaftliche Bezeichnung (lateinisch) lautet Rangifer tarandus. Es wird auch "Ren" genannt.
(Bezeichung und Name)

Geschwindigkeit

Wie schnell ist das Rentier?

Das Rentier erreicht Geschwindigkeiten bis zu 82 km/h.
(Geschwindigkeit)

Gewicht

Wie schwer ist das Rentier?

Ein Rentier hat durchschnittlich ein Gewicht von bis zu 300 Kilogramm.
(Gewicht)

Herkunft und Lebensraum

Wo ist das Rentier beheimatet?

Das Rentier lebt vor allem in Europa, Asien und Nordamerika (Lebensraum: nördliche Regionen).
(Herkunft und Lebensraum)

Nahrung

Wovon ernährt sich das Rentier?

Das Rentier frißt vor allem Moos, Flechten und Gräser.
(Nahrung)

Alter

Wie alt wird ein Rentier?

Es wird in freier Wildbahn bis zu 15 Jahre alt.
(Alter)

Feinde

Welche natürlichen Feinde hat ein Rentier?

Zu seinen natürlichen Feinden zählen unter anderem Bären und Wölfe.
(Natürliche Feinde)

Stand: 10/2021

Autor: